Auf ein Wort

 

 

Hier können Sie das neueste Miteinander herunterladen

Miteinander April/Mai 2019

 

Gedankenanstoß für Mai 2019

Ein Wort vorweg

Es ist keiner wie Du, und kein Gott außer Dir.
                                                                                                                              2. Samuel 7,22

Samstagnachmittag pilgern über 40000 Menschen zur flachen Flussinsel, dem Werder in Bremen, um in stimmungsvoller Atmosphäre, den Werderschal hochhaltend, ein spannendes Fußballspiel zu erle-ben. Fast andächtig wird dem Fußball gehuldigt! Doch nicht der „Fußballgott“ hilft, denn es ist kein Gott außer Dir, Vater im Himmel!
Neontempel laden zum „Happy Shopping“ ein, das Einkaufen wird zum Eventerlebnis. Doch Materia-lismus befriedigt nicht, denn es ist kein Gott außer Dir, Vater im Him-mel!
Musikerlebnisse, Konzerte, Filme und Theater entführen für Momente in andere Welten, doch befriedigen sie nicht die Sinnsuche nach Gott.
Disco, Chillen, Feiern, Alkohol, Abtanzen, Spaß haben und Rausch stehen bei vielen Menschen hoch im Kurs, doch nach dem Höhepunkt kommen oft der Absturz und die Leere. Was fehlt ist die konstante Lie-be Gottes, denn Gott ist einzigartig, einmalig und voller Barmherzigkeit.
….Das behaupten andere von ihren Göttern auch und beten nach Vor-schrift „Allah hu akba!“ Doch wissen sie nicht, ob ihr Gott sie liebt, ihnen hilft und wie es nach dem Leben weitergeht.
Unser Gott wurde Mensch und gab sein Leben, um uns zu retten, um uns seine volle Vergebung und Liebe zu geben. Liebe, Geborgenheit und Sinn in voller Genüge. Unser Gott beschenkt uns, ohne dass wir erst einmal Riten erfüllen oder Vorleistungen bringen müssen. Unser Gott liebt einfach so! ER verschenkt sich an uns. Deshalb ist unser Gott einzigartig. Und deshalb gibt es eben auch kei-nen anderen Gott außer ihm! Mehr von diesen Gott erfahren Sie im EGZ. Herzliche Einladung!

Ihr/Euer

Gerhard Dahlke